Bravo Leo

Die Familien im Notburga Haus hatten in den vergangenen Monaten viel Besucher aus der ganzen Welt, aber dieser Tag mit Gästen von Leo Spur Beauty (eine Kooperation von Schönheitssalons) war außergewöhnlich. Er hat in besonderer Weise auf Mitarbeiter wie Kinder gewirkt. Zwölf der 50 Mitglieder verbrachten den Nachmittag des 26. November mit den Kindern.


50 Freiwillige von Leo Spur Beauty besuchen einmal im Jahr verschiedene Einrichtungen, die in Eigeninitiative einer Gemeinschaft gegründet wurden, um dort zu helfen. Eva Lyatuu, die Leiterin der Frauengruppe der Evangelisch Lutherischen Kirchengemeinde in Mathare, ist Mitglied in der Vereinigung und hat das PLCC dort ins Spiel gebracht. Bei dem Besuch aßen wir gemeinsam zu Mittag, spielten miteinander, sie beteten für die Mädchen und ermutigten die Hausmütter im Notburga Haus. Die gemeinsame Zeit mit den Kindern zeigte, wie sehr sie vom Dienst der Einrichtung berührt waren. Es ist ein Segen und macht uns Mut, wenn wir als PLCC Gemeinschaft spüren, dass jemand unseren Einsatz erkennt und würdigt.


Bevor wir uns verabschiedeten, überreichte die Gruppe Nahrungsmittel und Hygieneartikel, die den Bedarf eines Monats decken; dazu Schulbücher für die Primarschule, um den Lerneifer der Kinder zu fördern. Wir beten, dass früher oder später andere Gruppen dem Beispiel folgen, uns Hoffnung schenken und Zeit mit den Mädchen verbringen.


Sie haben gesagt, dass es 54 Muskeln braucht um zu lächeln, aber nur wenige Augenblicke die Kinder zum Lächeln zu bringen. Bravo Leo, kommt wieder!